Joy’n Music ist voller Euphorie durch Micha Keding und neuen Lieder

Was für ein Wochenende. Joy’n Music schwebt immer noch auf musiklaischen Wolken und wir können es fast gar nicht in Worte fassen. Wir wollen es aber mal versuchen und unser Erlebtes mit euch teilen.

Unser Sonntag begann um 10 Uhr mit dem Workshop unter der Leitung von Micha Keding. Gemeinsam mit Sänger und Sängerinnen der Chöre Lightfire, PopAcademy, Gospel&More und den Hornelujas.
Natürlich ist man immer sehr gespannt auf einen erfahrenen Komponisten und Chorleiter wie Micha Keding und ein gehörige Portion Respekt ist natürlich auch dabei, aber spätestens nach dem Einsingen war uns allen klar, dass dieser Tag wunderbar werden wird.

Mit Witz und Charme und einer Menge Charisma hat er uns das erste Lied „Come On“ innerhalb kürzester Zeit beigebracht. Auch Micha Keding war mit Feuereifer dabei, denn sein neues Programm wurde gerade erst am Samstag veröffentlich und somit waren wir der erste Workshopchor mit dem er an seinem neuen Programm arbeitete.
Zwei weitere Lieder waren schnell einstudiert und nach einer kleinen Mittagspause mit ausreichender Stärkung für alle ging es erfolgreich weiter.

Um halb fünf hatten wir dann unsere Stellprobe mit der Band von Micha Keding. Es ist wirklich eine besondere Erfahrung mit einer Band aufzutreten. Lieder, die man schon lange kennt bekommen plötzlich einen ganz anderen Klang und auch die schöne St. Wilhadi Kirche in Stade tat ihr übriges für die Akkustik.
So langsam stieg die Aufregung bei allen Beteiligten, nur noch eine Stunde bis zum Auftritt mit Micha Keding und dem Masschoir.

Die Kirche füllte sich immer mehr und schon war es soweit. Zuerst trat der Masschoir auf und sorgte für viel Begeisterung bei den Zuschauern. Im Anschluß nach einer kleine Umbaupause traten dann Micha Keding’s Gospelconnection auf und brachte die Kirche zum Beben.

Jetzt war es Zeit für den Masschoir zusammen mit Goseplconnection die einstudierten Lieder vom Vormittag zu singen.

Was für ein gelungener Workshop und auch das Konzert.

Vielen Dank für diese Erfahrung und wir freuen uns auf viele weitere solcher Momente.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.